Ökonomie Energieholz

Rechnet sich das?

Mit der Anlage einer Energieholzfläche etablieren Sie eine Dauerkultur auf Ihrem Acker. Um Energieholz Dauerkulturen betriebswirtschaftlich zu bewerten sind die bei einjährigen Früchten üblichen Bewertungsverfahren (Deckungsbeitragsrechnung, Vollkostenrechnung) nicht hilfreich. Aufgrund der langen Zeiträume (7 Ernten, über 20 Jahre Nutzungsdauer) sind hier die Methoden der dynamischen Investitionsrechnung, ähnlich wie bei Stallbauten gefragt. Dabei werden zukünftige Erlöse abgezinst und in eine jährliche Annuität umgerechnet, die sich mit den einjährigen Früchten vergleichen lässt. Sie finden hier mehrere externe links zu Rechenmodellen, bei denen Sie selbst ihre Zahlen eintragen können. Gerne beraten wir Sie bei Fragen zu Ihrer Kalkulation.

Anbei finden Sie einen Vortrag vom sächsischen Bioenergietag 2013 zur Wirtschaftlichkeit von KUP im Vergleich mit Marktfrüchten:

Vortrag Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

DLG Merkblatt 372 DLG Standard zur Kalkulation einer Kurzumtriebsplantage

KUP Rechner der Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume LEL